Willkommen im Harry Potter RPG
 
StartseitePortalFAQSuchenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Im Haus

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
Severus Snape

avatar

Anzahl der Beiträge : 81
Punkte : 85
Bewertungssystem : 0
Anmeldedatum : 20.07.10

BeitragThema: Re: Im Haus   Mi Jul 21, 2010 2:54 am

Severus erschauerte und hoffte, mehr als je zuvor, einfach im Boden verschwinden zu können wie eine unwichtige kleine Made. Er wünschte sich, unwichtig zu sein. Doch leider war er gerade wichtig genug, dass der Dunkle Lord an ihm zweifelte.
"Bitte, mein Lord, ich werde Euch alles sagen, wenn Ihr es verlangt." Der Zauberer verschluckte sich an seinem eigenen Atem, doch er erlaubte es sich nicht, zu husten und nach Luft zu schnappen. Im Augenblick brauchte er seine Stimme. Dringend. "Ich ... ich habe Dumbledore Informationen gegeben, um meine Camouflage aufrecht erhalten zu können. Ich wollte Euch nicht enttäuschen, mein Herr ... das wollte ich wirklich nicht." Er verdammte die Feuchtigkeit, die seine Augen benetzte, doch er weinte nicht. Niemand sah Severus Snape weinen, selbst Lord Voldemort nicht.
"Und Lily Evans", fuhr er atemlos keuchend fort; mit Bedacht vermied er es, ihren angeheirateten Namen zu erwähnen. "Ich ... ich denke noch immer gelegentlich an sie - Ich weiß!, ich weiß", unterbrach er sich selbst, "sie war nur ein Schlammblut ... Aber ich bin nur ein Mensch, Herr."Ohne es zu wagen, aufzusehen, hielt er inne und schwieg einen Moment lang. Er hoffte, diese Informationen würden seinem Meister genügen. Vielleicht würde er ihn töten. Alles besser, als dass er die volle Wahrheit erfuhr, indem er gewaltsam in seinen Geist eindrang.
Nach oben Nach unten
Tom Riddle

avatar

Anzahl der Beiträge : 53
Punkte : 59
Bewertungssystem : 0
Anmeldedatum : 20.07.10

BeitragThema: Re: Im Haus   Mi Jul 21, 2010 2:58 am

Lord Voldemort lächelte, wenn man es so nennen könnte. Die Liebe. Er verstand es nicht. Noch weniger verstand er warum es gerade ein Schlammblut sein musste. Die Liebe verdirbt alles und macht ihn anfällig für Leute wie Dumbledore. Würde er ihm noch vertrauen können? "Crucio." Nichts weiteres sagte er. Während Snape sich erneut am Boden verkrampfte, bewegte sich der Lord langsam auf seinen Sessel zu und setzte sich gemütlich in diesen. Dann ließ er ihn von Wurmschwanz gemütlich umdrehen und erst dann nahm er den Fluch von Severus. "Nun Severus. Wie kann ich dir jetzt noch trauen?" Er schaute ihn genau an, durchbohrte ihn fast. "Wie der Zufall es so will, sind wir zu 3. Du wirst mir deine Treue schwören, mit dem unbrechbaren Schwur." Ein süffisantes Grinsen breitete sich auf seinem Gesicht aus.
Nach oben Nach unten
Severus Snape

avatar

Anzahl der Beiträge : 81
Punkte : 85
Bewertungssystem : 0
Anmeldedatum : 20.07.10

BeitragThema: Re: Im Haus   Mi Jul 21, 2010 3:06 am

Severus fiel vornüber, als der Fluch ihn traf. Sein Körper hatte sich von den letzten beiden kaum erholt und er hatte weder die Kraft noch den Willen, seinen Sturz abzufangen. Zuckend lag er auf dem Boden, doch wie immer blieb er stumm. Nach allem, was er in seinem Leben gesehen und erduldet hatte, konnte ihm kein physischer Schmerz mehr einen Aufschrei entlocken. Nicht, wenn er ihn so sehr erwartet hatte wie in diesem Augenblick.
Als der Dunkle Lord ihn schließlich von seinen Qualen erlöste, wenn man es denn so nennen konnte, fuhr er sich flüchtig mit der Hand über die Augen. Er wollte seine Angewohnheit, jegliche Tränen für sich zu behalten, auch in derart greifbarer Nähe des Todes nicht aufgeben.
"Danke, mein Lord", keuchte er, unfähig sich schon so kurz nach Ende des Fluches aufzurichten. Sein Herr würde wohl wissen, dass sich sein Dank darauf bezog, vorerst am Leben gelassen worden zu sein. Offenbar war er wertvoller, als er selbst vermutet hatte. "Ihr könnt Euch meiner ungebrochenen Treue gewiss sein", setzte er zittrig hinzu, ohne näheren Bezug auf die Erwähnung des Schwurs zu nehmen.
Nach oben Nach unten
Tom Riddle

avatar

Anzahl der Beiträge : 53
Punkte : 59
Bewertungssystem : 0
Anmeldedatum : 20.07.10

BeitragThema: Re: Im Haus   Mi Jul 21, 2010 3:09 am

"Ich fürchte das kann ich nicht Severus.....Was hast du Dumbledore erzählt um deine Camouflage zu schützen, wenn sie in Ordnung nach meinem Befund sind, werde ich das als Maßnahme in meinem Dienst werden um deine Identität zu bewahren, wenn es sich aber hätte vermeiden lassen.... " Lord Voldemort schaute ihn erwartungsvoll an. Er musste wissen, was er Dumbledore erzählt hatte, notfalls würde er das mit Legilementik überprüfen. Über das mit dem Schlammblut konnte er notgedrungen hinwegsehen. Er brauchte Severus. Jetzt lag es an ihm. So oder so würde der dunkle Lord seine Geheimnisse rausbekommen. Es wäre also klug von ihm von sich aus alles zuzugeben, das würde die Strafe eventuell mildern.
Nach oben Nach unten
Severus Snape

avatar

Anzahl der Beiträge : 81
Punkte : 85
Bewertungssystem : 0
Anmeldedatum : 20.07.10

BeitragThema: Re: Im Haus   Mi Jul 21, 2010 3:15 am

Mühsam richtete Severus sich auf. Jede Faser seines Körpers schrie nach Erholung, doch er biss die Zähne zusammen. Leicht schwankend stand er nun vor dem Dunklen Lord, den Kopf gesenkt.
"Er weiß, dass Euch danach verlangt, den Elderstab zu besitzen", antwortete er wahrheitsgemäß, wenngleich dies bei weitem nicht alles war, was in langen nächtlichen Diskussionen mit dem Schulleiter zur Sprache gekommen war. Er setzte all seine Hoffnung darauf, dass diese Information zu bedeutend war, als dass sich der Dunkle Lord zu weiterem Nachfragen veranlasst gesehen hätte. Innerlich wappnete er sich für einen weiteren Fluch, der bei dem ungezügelten Temperament des grausamen Magiers gewiss nicht lange ausbleiben konnte.
Nach oben Nach unten
Tom Riddle

avatar

Anzahl der Beiträge : 53
Punkte : 59
Bewertungssystem : 0
Anmeldedatum : 20.07.10

BeitragThema: Re: Im Haus   Mi Jul 21, 2010 3:24 am

"Legilemens." Waren seine Worte um in den Geist des für seine Verhätnisse jungen Zauberers einzudringen. Und was er sah gefiel ihm überhaupt nicht. Von Minute zu Minute verzerrte sich sein Gesicht mehr und mehr. Seine Augen verengten sich mehr und mehr und irgendwann ließ er von ihm ab. Dann schaute er Severus angewiedert an. "Wurmschwanz, komm her mit deinem Zauberstab." Gesagt getan wuselte der kleine dicke Zauberer auf beide zu. Dann packte Tom Snape am Kragen und zischte ihn an. "Du wirst mir die Treue schwären, in Form des unbrechbaren Schwurs, den Wurmschwanz uns abnehmen wird. Du wirst mich nicht mehr hintergehen." Damit ließ er ihn wieder runter und schaute ihn durchbohrend an.
Nach oben Nach unten
Severus Snape

avatar

Anzahl der Beiträge : 81
Punkte : 85
Bewertungssystem : 0
Anmeldedatum : 20.07.10

BeitragThema: Re: Im Haus   Mi Jul 21, 2010 3:32 am

Über die Jahre hatte er beinahe vergessen, wie es sich anfühlte, seinen Verstand gewaltsam durchwühlt zu haben. Es fand sich kaum ein Legilimens, der sich mit Severus' exzellenten Kenntnissen der Okklumentik messen konnte. Bis auf diesen einen.
Seine Courage sank und sank tiefer, als Erinnerung um Erinnerung vor seinen Augen aufblitzte. Er konnte die glühende Präsenz des Dunklen Lords förmlich in seinen Gedanken fühlen. Er wäre zweifellos erneut zusammengebrochen, als der Bann endete, doch eine knochige Hand an seinem Kragen hielt ihn aufrecht.
Entsetzt wandte der jüngere Zauberer seinen Kopf ab. Er konnte es nicht ertragen, dem Dunklen Lord aus dieser Entfernung ins Gesicht zu sehen. Das Mal auf seinem Unterarm brannte, wie es zuletzt im frischen Zustand gebrannt hatte. Er wollte nicht, dass sein Meister es berührte, um den Unbrechbaren zu vollziehen. Er wollte den Unbrechbaren nicht vollziehen.
Gegen seinen Willen wehrte sich Severus ein wenig gegen den gnadenlosen Griff.
"Ich werde es tun, mein Lord", keuchte er hastig, während er eigentlich hatte sagen wollen "Lass mich los." Als dies endlich geschah, sah er schwer atmend zu Boden und erwartete sein Schicksal.
Nach oben Nach unten
Tom Riddle

avatar

Anzahl der Beiträge : 53
Punkte : 59
Bewertungssystem : 0
Anmeldedatum : 20.07.10

BeitragThema: Re: Im Haus   Mi Jul 21, 2010 3:42 am

"Knie nieder Severus Snape." Und zwang den Zauberer mit einer Formel, lautlos gesagt auf die Knie. Er selbst ging ebenfalls auf die Knie. "Reich mir die Hand." Natürlich nahm er auch diese gewaltsam. "Wurmschwanz aktiviere das Band." Der kleine murmelte etwas vor sich hin und schon waren die Hände von einem Band umgeben. "Und nun bestätige meine Worte Severus Snape." Dann holte der dunkle Lord tief Luft und begann dann die Formel aufzusagen auf welche Snape nur 'Das werde ich' zu sagen brauchte. Dann war der Schwur besiegelt. "Wirst du, Severus Snape, mir die unbedingte Treue in jeglichen Bereichen schwören, jeden Befehl ausführen, den ich dir erteile und vor allem nur mir dienen?" Dann schaute er ihn an und wartete ab, was er wohl sagen würde.
Nach oben Nach unten
Severus Snape

avatar

Anzahl der Beiträge : 81
Punkte : 85
Bewertungssystem : 0
Anmeldedatum : 20.07.10

BeitragThema: Re: Im Haus   Mi Jul 21, 2010 3:52 am

Wäre die Situation etwas weniger verzweifelt und er selbst etwas weniger geschwächt und ausgelaugt gewesen, hätte vermutlich ein müdes Lächeln Severus' Lippen gerkräuselt, als ihn der Dunkle Lord auf die Knie zwang. Glaubte er nach alledem wirklich, dass in seinem Gefolgsmann Kraft und Mut genug geblieben waren, um sich einem schlichten Befehl wie diesem zu widersetzen?
Die Übelkeit meldete sich mit unerwarteter Wucht zurück, als sein Meister ebenfalls niederkniete. Es war absurd, falsch und widerwärtig ihn so zu sehen, da Severus genau wusste, was es bedeutete. Die seltsame, erzwungene Vertrautheit der Situation ließ das Bild vor seinen Augen verschwimmen. Es war ihm tatsächlich ernst mit seiner Forderung. So wie es immer ernst gewesen war. Er war bloß zu töricht gewesen, es zu sehen.
Der Schmerz, der ihn mit Reißzähnen anfiel, als sich ihre Hände berührten, war so unerwartet und erschütternd, dass ihm schlichtweg ein paar Mal die Stimme wegbrach, ehe es ihm mühsam gelang, zu antworten.
"Ja ... das werde ich", stieß er zwischen abermals zusammengebissenen Zähnen hervor, ohne sich wirklich bewusst zu sein, was seine Worte bedeuteten. Alles was er wollte, war Linderung seiner Schmerzen.
Nach oben Nach unten
Tom Riddle

avatar

Anzahl der Beiträge : 53
Punkte : 59
Bewertungssystem : 0
Anmeldedatum : 20.07.10

BeitragThema: Re: Im Haus   Mi Jul 21, 2010 3:56 am

Sofort wurde alles aufgelöst und der dunkle Lord dran aus Severus Geist aus. "Das Severus wird passieren, wenn du mich hintergehst. Du hast mir viele gute Dienste erwiesen und du wirst Dumbledore auf eine falsche Spur bringen, was den Elderstab angeht und Draco helfen." Mehr sagte der dunkle Lord nicht und schaute seinen ergebensten Diener an. "Und nun geh' und vergiss dieses Schlammblut. Sie hat Potter geheiratet und dich gehasst. Und glaube mir ich werde kontrollieren woran du denkst." Dann winkte er Severus raus. Er war schon immer gut darin Gedanken zu manipulieren und all das sollte ihn gedemütigt haben und ihm gezeigt haben, wie Lord Voldemort mit Verrätern umgehen wird, wenn er sie noch braucht.
Nach oben Nach unten
Severus Snape

avatar

Anzahl der Beiträge : 81
Punkte : 85
Bewertungssystem : 0
Anmeldedatum : 20.07.10

BeitragThema: Re: Im Haus   Mi Jul 21, 2010 4:06 am

Eine einzelne, einsame Träne der Erschöpfung, der Wut und der Demütigung rann Severus' totenblasses Gesicht herab. Er sah keinen Grund, sie jetzt noch zu verbergen. In diesem Moment war nichts mehr von dem stolzen und unnahbaren Zauberer mehr übrig, der er noch heute morgen beim Aufwachen gewesen war. Er hatte immer geglaubt, diese Qualitäten seien das Einzige, das ihm nicht genommen werden konnte. Sie waren ihm soeben genommen worden.
"Ja, mein Lord, sie war nur ein wertloses Schlammblut", entgegnete er schwach und der Gedanke an Lilys Gesicht drohte ihn entzwei zu reißen. Vermutlich hatte sie ihn wirklich gehasst. Severus machte sich nicht die Mühe, zu überprüfen, ob er wirklich daran glauben konnte oder ob der über die Maßen begabte Legilimens, dem er soeben bedingungslose Treue geschworen hatte, ihm dazu verhalf. Er hatte den Unterschied ohnehin vergessen.
"Danke für Eure Gnade, mein Lord", setzte er endlich hinzu, verbeugte sich so tief es sein zitternder Körper zuließ und schlich aus dem Raum, ein gebrochener Mann.
Nach oben Nach unten
Tom Riddle

avatar

Anzahl der Beiträge : 53
Punkte : 59
Bewertungssystem : 0
Anmeldedatum : 20.07.10

BeitragThema: Re: Im Haus   Mi Jul 21, 2010 2:47 pm

Lord Voldemort hatte Snape gerade entlassen und fröhnte sich seiner Einsamkeit. Des Weiteren musste noch viel überlegt und überdacht werden. Vor allem viel koordiniert um die Macht an sich zu reißen. Hogwarts wird fallen... früher oder später... Er hatte natürlich vor sich eventuell jemanden weiteres in Hogwarts zu suchen. Das Vertrauen zu Severus Snape war vorhin erloschen. Betrüben tat ihn das nicht, denn Lord Voldemort empfindet keine Emotion in dieser Hinsicht. Mal sehen was der Morgen noch so brachte, jedenfalls war er ausnahmsweise mal guter Dinge was die ganze Sache angeht.
Nach oben Nach unten
Lucius Malfoy

avatar

Anzahl der Beiträge : 117
Punkte : 131
Bewertungssystem : 0
Anmeldedatum : 20.07.10
Alter : 25

BeitragThema: Re: Im Haus   Mi Jul 21, 2010 2:53 pm

Mit einem leisen Plopp erreichten Lucius und seine charmante Begleitung das Haus der Riddles. Erst gestern war er das letzte Mal hier gewesen. Die Erinnerung an den Cruciatus schmerzte noch immer. Aber er hatte es verdient gehabt. Immerhin hatte er das verbotene Blutbad angerichtet. Seufzend öffnete er die Tür zum Haus und ließ Samira den Vortritt. "Meine Liebe, nun werden Sie den einzig wahren mächtigen Zauberer kennen lernen!", kündigte er bereits beim Erklimmen der Treppen an. Seinen Herzschlag musste er regelrecht unter Kontrolle halten. Was wenn dem Lord die Idee nicht gefiel, dass er eine Hogwartsschüerlin auf Potter ansetzen könnte. Immerhin war seinem Sohn ja schon eine große Ehre zu teil geworden. Kurz vor der Tür zum Lord, hielt er inne und sah noch einmal zu der jungen Frau. "Sind Sie bereit?"
Nach oben Nach unten
http://tinschchensstorys.npage.at
Samira Meareille

avatar

Anzahl der Beiträge : 90
Punkte : 103
Bewertungssystem : 0
Anmeldedatum : 20.07.10

BeitragThema: Re: Im Haus   Mi Jul 21, 2010 2:59 pm

Jetzt war sie also wahrhaftig dabei den guten alten Voldi kennenzulernen. Samira schüttelte leicht den Kopf und folgte Lucius durch die Gänge bis sie vor einer großen Tür stehen blieben. Auf seine Frage hin, schenkte sie ihm lediglich ein kühles Lächeln und knappes Nicken. Als ob sie das nicht wäre. Abgesehen davon das die Slytherin nichts vor dem Lord zu verbergen hatte und mit Sicherheit auch keine Angst vor ihm hatte, wusste sie eine Methode, welche besser als jegliche Okklumentik war, hatte sie es sich doch angewöhnt, einfach an gar nichts zu denken.
Nach oben Nach unten
Tom Riddle

avatar

Anzahl der Beiträge : 53
Punkte : 59
Bewertungssystem : 0
Anmeldedatum : 20.07.10

BeitragThema: Re: Im Haus   Mi Jul 21, 2010 3:06 pm

"Wurmschwanz, bitte unsere Gäste herein. Sie sollen nicht vor der Tür stehen bleiben." Der kleine, dickliche, feige Diener machte umgehend die Tür auf und Lord Voldemort drehte sich nicht um...noch nicht. "Lucius.... schon wieder, was führt dich erneut zu mir und wer ist dein Gast?" Dummerweise dachte die Person tatsächlich an nichts, das war ... ermüdend. Aber für ihn nicht mal was neues. Nun wurde der sessel umgedreht von Wurmschwanz und der dunkle Lord betrachtete den Besuch. Sie sieht reinblütig aus, dachte er und schaute sie erwartungsvoll mit erhobenem Zauberstab an.
Nach oben Nach unten
Lucius Malfoy

avatar

Anzahl der Beiträge : 117
Punkte : 131
Bewertungssystem : 0
Anmeldedatum : 20.07.10
Alter : 25

BeitragThema: Re: Im Haus   Mi Jul 21, 2010 3:11 pm

Wurmschwanz öffnete und die beiden traten ein. Wie immer, wenn er hier war, bedachte er den ehemaligen Rumtreiber mit einem vernichtendem Blick. Sein Blick suchte sofort nach dem dunklen Lord, der ihnen den Rücken zu wandte. "My Lord, dass ist Samira Meareille, eine Reinblüterin die euch gerne kennen lernen würde!" Nachdem der Lord sich ihnen endlich zugewandt hatte, verneigte sich Lucius tief. Immerhin vergab der Lord nicht so leicht und seine Dummheit könnte noch einmal bestraft werden.
Nach oben Nach unten
http://tinschchensstorys.npage.at
Samira Meareille

avatar

Anzahl der Beiträge : 90
Punkte : 103
Bewertungssystem : 0
Anmeldedatum : 20.07.10

BeitragThema: Re: Im Haus   Mi Jul 21, 2010 3:15 pm

Samira hatte nach Lucius den Raum betreten und Wurmschwanz, ein unglaublich passender Name, einen angewiderten Blick zugeworfen, ehe sie sich in ihrer ihr eigenen Kälte umwickelte und sich Lord Voldemort zuwandte. Also eine Augenweide war er ja nicht gerade, doch verbat sie sich über so etwas nachzudenken. Stattdessen verneigte sie sich leicht, war doch ein derartiges Gekrieche, wie das was der Malfoy da veranstaltete, unter ihrer Würde und wandte ihre dunklen Augen dann direkt auf die des Lords, stand ihm mit der Präsenz ihrer Aura um nichts nach, welche förmlich aufblühte in diesen Momenten. Ja, sie passte nicht in das Schema einer Todesserin, war sie dafür viel zu stolz.
Da der Blonde neben ihr schon alles wichtige gesagt hatte, bevorzugte Samira es zu schweigen.
Nach oben Nach unten
Tom Riddle

avatar

Anzahl der Beiträge : 53
Punkte : 59
Bewertungssystem : 0
Anmeldedatum : 20.07.10

BeitragThema: Re: Im Haus   Mi Jul 21, 2010 3:20 pm

"Eine Reinbüterin also. Und du glaubst Lucius, ich würde einfach so Audienzen vergeben wie es mir gerade passt?" Voldemort bedachte Lucius mit einem wütenden Blick und blickte dann rüber zu der jungen Frau. Lucius konnte glücklich sein, dass er nicht in den Genuss eines weiteren Cruciatus kam. Dann fing der dunkle Lord an zu sprechen . "Samira Meareille also ... Der Name sagt mir nichts. Wohl eher eine unbedeutendere Familie. Was hast du für Lord Voldemort, dass es würdig macht vor mich zu treten?" Der dunkle Lord machte keine Anstalten den Zauberstab runterzunehmen und bedachte sie mit einem kühlen und forschenden Blick. Wer war dieses Mädchen und was hatte sie für ihn?
Nach oben Nach unten
Lucius Malfoy

avatar

Anzahl der Beiträge : 117
Punkte : 131
Bewertungssystem : 0
Anmeldedatum : 20.07.10
Alter : 25

BeitragThema: Re: Im Haus   Mi Jul 21, 2010 3:22 pm

Lucius zuckte kaum merklich zusammen. Die Schmach eines erneuten Cruciatus würde er nicht ertragen können. Noch saß der Schmerz des anderen viel zu tief in seinem Psyche. Ohne ein weiteres Wort stand er kerzen gerade neben Samira und beobachtete. Das war etwas, was er gut konnte.
Nach oben Nach unten
http://tinschchensstorys.npage.at
Samira Meareille

avatar

Anzahl der Beiträge : 90
Punkte : 103
Bewertungssystem : 0
Anmeldedatum : 20.07.10

BeitragThema: Re: Im Haus   Mi Jul 21, 2010 3:32 pm

Ein erneuter Cruciatus? Hatte der werte Lucius wohl nicht Alles richtig gemacht. Bei den Worten des Lords hatte sie das Zucken ihrer Mundwinkel nicht unterdrücken können und Spott war in den dunklen Augen aufgeblitzt, welche für einen Moment auf Lucius' Gestalt lagen, welcher allerdings erstarrt schien. Meareille? Eine unbedeutende Familie. Er musste sich ja wirklich für den größten halten, wenn er so sprach. Vorallem von sich selbst in der 3. Person "Ich verfüge über Wissen und Fähigkeiten, welche kaum einer Eurer Gefolgsleute bemächtigt sein wird" Ihre Stimme war unterkühlt und schneidend so wie meistens und ihre Haltung wirkte ungemein gelassen. Samira Meareille ließ sich von Lord Voldemort nicht so schnell beeindrucken. "Desweiteren gute Kontakte im Ministerium und großen Einfluss in Hogwarts"
Nach oben Nach unten
Tom Riddle

avatar

Anzahl der Beiträge : 53
Punkte : 59
Bewertungssystem : 0
Anmeldedatum : 20.07.10

BeitragThema: Re: Im Haus   Mi Jul 21, 2010 3:39 pm

"Überzeuge mich von deinen Fähigkeiten und ich werde dich vielleicht am Leben lassen Samira Meareille, weil ich mag keine Leute, die meine Zeit mit Belanglosigkeiten verschwenden."
Der dunkle Lord schaute sie auffordernd an und baute sich gerade seinen Schutzschild auf, der Vorsicht halber. Sein Geist war so perfekt geschlossen, dass keiner auch nur darin eindringen könnte. Dann wartete er ab und bedachte Lucius erneut mit einem sehr vorwurfsvollem Blick. Dieser Morgen war viel zu stressig, gab es doch viel wichtigere Sachen zu tun.
Nach oben Nach unten
Samira Meareille

avatar

Anzahl der Beiträge : 90
Punkte : 103
Bewertungssystem : 0
Anmeldedatum : 20.07.10

BeitragThema: Re: Im Haus   Mi Jul 21, 2010 3:55 pm

Ihn von ihren Fähigkeiten überzeugen? Das wurde ja immer schöner. Was wollte er noch? Das sie ihm was vorsteppte? Aber anstatt diese gedanken zutage kommen zu lassen, nickte sie nur und wandte sich an Wurmschwanz ihr Opfer. "Würmchen!", meinte sie scharf und erlangte sich somit einen kurzen Blickkontakt zwischen sich und dieser Ratte, welcher reichte um einen stummen Wahrheitszauber abzuschicken. Wenn die schlangenvisage wirklich so gut war, wie sie vorgab zu sein, dann sollte sie den stummen und zauberstablosen Zauber registriert haben. "Euer Diener hat Euch etwas zu sagen", bemerkte sie schließlich mit einem süßsanften Lächeln und registrierte, wie Wurmschwanz panisch die Lippen zusammenpresste, doch kam er nicht dagegen an. "Ich bin euch nicht treu", schoss es schlussendlich über seine aufgesprungenen Lippen und er schlug sich die Hand vor den Mund, während man in seinen Augen erkennen konnte, dass dies die Wahrheit war. "Ich diene Euch nur, um zu überleben, Ihr widert mich an. In ein paar Tagen habe ich ein Treffen mit einem Auror, ich werde euch verraten und sie werden mich vor Euch schützen" Samira kam nicht umhin das ein wenig zu genießen. Wie Wurmschwanz mit der ganzen Wahrheit herauskam, wie Zorn im dunklen Lord aufschoss. "Ihr erlaubt?", bat sie mit einem Nicken auf die kleine Made und ein weiterer stummer Zauber sorgte dafür, dass er mit einem Schrei zu Boden fiel und sich dort krümmte. Nein, es war nicht der Cruciatus. Es war ein Fluch den sie selbst entwickelt hatte und sie liebte ihn. Ihren Zauberstab hatte sie die ganze Zeit über nicht einem Funken Beachtung geschenkt.
Nach oben Nach unten
Tom Riddle

avatar

Anzahl der Beiträge : 53
Punkte : 59
Bewertungssystem : 0
Anmeldedatum : 20.07.10

BeitragThema: Re: Im Haus   Mi Jul 21, 2010 4:04 pm

Beeindruckende Fähigkeit, vor allem eine Mächtige. Er selbst beherrschte den zauberstablosen Zauber in gewisser Weise, wenngleich er sich auf sein 'Arbeitsgerät' eher verließ. "Zunächst Mal foltert in diesem Haus nur einer, ich." Ohne eine Vorwarnung oder nur einen Ansatz ohne, dass sie es in seinen Gedanken lesen konnte traf sie der Cruziatusfluch und während sie sich etwas krümmte sprach er weiter. "Nun In der Tat eine nette Fähigkeit, aber wer sagt mir, dass du sie nicht gegen mich verwendest um mir ebenbürtig zu sein. Lord Voldemort duldet keine Konkurrenz." Noch immer nicht ließ er den Fluch von ihr ab und wandt sich an Wurmschwanz. "Du hast deine Bestrafung schon bekommen. Imperio. Du wirst mir dienen du wirst diesen Auroren töten." Selbst danach machte Lord Voldemort keine Anstalten den Fluch von Samira zu nehmen und setzt sich gemütlich auf seinen Sessel. Dann erst tat er es. "Also? Bist du bereit Lord Voldemort zu dienen und würdest du den unbrechbaren darauf schwören?" Er schaute sie an.
Nach oben Nach unten
Samira Meareille

avatar

Anzahl der Beiträge : 90
Punkte : 103
Bewertungssystem : 0
Anmeldedatum : 20.07.10

BeitragThema: Re: Im Haus   Mi Jul 21, 2010 4:16 pm

Samira hatte es irgendwo gewusst. So ein arroganter Idiot. Während sie nun versuchte den Cruciatus mit so viel Würde zu ertragen wie möglich machte der Lord sich in aller Seelenruhe daran mit Wurmschwanz zu sprechen und sich in den Sessel zu setzen. Es wurde von Minute zu Minute unerträglicher, doch würde die junge Frau ihm nicht die Genugtuung geben, einen laut von sich zu geben und als er den Zauber dann beendete, stand sie, die Schmerzen ignorierend, anmutig auf und strich sich einmal durch die dunklen Haare. "Denkt Ihr ich wäre hier, wenn ich Euch als Konkurrenz betrachten würde?", erklärte sie dann gelassen, während eine Augenbraue in die Höhe huschte. Viel schlimmer konnte es nicht kommen. Denn umbringen würde sie sich nicht lassen! "Ja, ich bin bereit Euch zu dienen und ja, wenn es sein muss, schwör' ich das auch" So ein kindischer Scheißdreck...
Nach oben Nach unten
Tom Riddle

avatar

Anzahl der Beiträge : 53
Punkte : 59
Bewertungssystem : 0
Anmeldedatum : 20.07.10

BeitragThema: Re: Im Haus   Mi Jul 21, 2010 4:19 pm

"Eine weise Entscheidung. Ich habe auch bereits einen ersten Auftrag für dich." Lord Voldemort machte eine elegante Bewegung mit seinem Zauberstab. "Du wirst Draco Malfoy in Hogwarts aufsuchen. Du wirst ihm dabei helfen Albus Dumbledore zu vernichten. Mit deinen Fähigkeiten sollte das zu bewerkstelligen sein. Allerdings soll Draco Malfoy den Todesstoss verpassen. Hast du das verstanden?" Voldemort beugte sich vor, die Augen zu Schlitzen verengt und durchbohrte das Mädchen fast mit seinem Blick. Normalerweise hätte er sie für ihre aufmüpfigkeit getötet, aber sie war zu wertvoll, als dass er es hätte tun können. Dann zeigte sie auch noch falschen Stolz und dachte es würde ihm was ausmachen wenn sie keinen SChrei von sich gäbe. Es reichte ihm schon sie zucken zu sehen.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Im Haus   

Nach oben Nach unten
 
Im Haus
Nach oben 
Seite 2 von 3Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Harry Potter RPG :: ~♥~ Harry Potter RPG ~♥~ :: Ausserhalb der Schule :: alten Riddle Haus-
Gehe zu: